iPad Prepaid Tarife im Vergleich

iPad-Prepaid-TarifeDas iPad von Apple setzt neue Maßstäbe und ist der meistverkaufte Tablet PC weltweit. Das iPad ist in unterschiedlichen Ausführungen mit jeweils 16GB, 32GB, 64GB und 128GB Speicherplatz erhältlich. Das preislich günstigere iPad bietet lediglich Wi-Fi Unterstützung und kann nicht mit einer Micro-SIM Karte für Mobiles Internet genutzt werden. Das iPad mit UMTS/LTE Unterstützung bietet neben Wi-Fi auch einen Micro-SIM Slot für Mobiles Internet. Das iPad 3 unterstützt zudem das schnelle 4G LTE Internet. Allerdings nur in den USA und in Kanada. Erst mit dem iPad 4 und dem iPad Mini unterstützt Apple auch LTE Frequenzen deutscher Anbieter.

Da das iPad auch ohne Provideranbindung gekauft werden kann, bieten zahlreiche Prepaid Anbieter passende Tarife für den Tablet PC an. Diese sind vor allem dann von Vorteil, wenn Sie keine lange Vertragsbindung eingehen möchten. So können Sie Ihren Datentarif jederzeit kündigen und sind auf der sicheren Seite. Inzwischen bieten alle Prepaid Anbieter eine passende Micro SIM Karte für das iPad an. Unser Tarifvergleich verschafft Ihnen einen Überblick über die am Markt verfügbaren Tarife.

Aktuelle Daten vom 17.12.2014
Anbieter
Infos
Netz
Infos
Preis
Infos
Guthaben
Infos
Datentarife
Infos
Speed
Infos
Laufzeit
Infos
VoIP / IM
Infos

fonic

Zum Anbieter

o2-s 9,95€ 10,-€

wlan_voll

7,2 Mbit/s

nein ja

bildmobil

Zum Anbieter

vodafone2 14,95€ 10,-€

wlan_voll

7,2 Mbit/s

nein nein

klarmobil

Zum Anbieter

vodafone2 4,95€ 10,-€

wlan_voll

7,2 Mbit/s

nein nein

Rtl_surfstick

Zum Anbieter

vodafone2 9,95€ 10,-€

wlan_voll

7,2 Mbit/s

nein nein

1und1

Zum Anbieter

vodafone2 0,-€ nein

wlan_voll

ab 7,2 Mbit/s

nein nein

simply

Zum Anbieter

o2-s

vodafone2

24,95€ nein

wlan_voll

7,2 Mbit/s

nein nein

simyo

Zum Anbieter

eplus2 4,90€ 5,-€

wlan_36

7,2 Mbit/s
nein nein

basesmall

Zum Anbieter

eplus2 0,- € nein

wlan_36

7,2 Mbit/s

nein nein

 

Welcher Tarif eignet sich für mein iPad/iPad Mini?

Mit dem leichten und handlichen Tablet PC von Apple macht Mobiles Internet Spaß. Schnell eingepackt, ist es per mobilem Datennetz überall möglich im Internet zu surfen. Je nachdem wie Sie Ihr iPad nutzen möchten, bietet der Markt unterschiedliche iPad Tarife. Dank dem Prepaid Verfahren besteht keine lange Vertragsbindung an den Provider. Sagt der Tarif einem nicht zu, so kann er zu jeder Zeit gekündigt werden. Durch die transparente Kostenabrechnung behalten Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre Ausgaben.

 

Tagesflatrate - ideal für gelegentliches Surfen

Tagesflatrate-TarifeWer das iPad nur gelegentlich mobil nutzen möchte sollte zu einer Tagesflatrate greifen. Hier bietet beispielsweise Fonic eine Tagesflatrate für 1,99€ pro Tag. Die Tagesflatrate beinhaltet ein Volumen von 500 Megabyte. Wird die 500 MB Grenze überschritten, so drosselt der Anbieter die Surfgeschwindigkeit von HSDPA (7,2 Mbit/s) auf GPRS (64 kbit/s) herunter. Das Surfen bleibt jedoch weiterhin kostenlos. Der Tarif endet jeweils zum Tagesende, um 0:00 Uhr. Auch Bildmobil bietet ähnliche Tarife. Hier wird Minutengenau abgerechnet. Wer mit seinem iPad nur für kurze Zeit ins Internet möchte, kann hier zum Beispiel den 30 Minuten Tarif für 59 Cent buchen. Zudem bietet der Anbieter auch einen Tarif mit 7 Tagen Laufzeit für 6,99€ an. Auch hier beträgt das Datenvolumen 1 Gigabyte. Wird dieses überschritten, so endet der Tarif automatisch, kann anschließend jedoch jederzeit nachgebucht werden.

 

Tarife mit monatlicher Abrechnung - auf Dauer günstiger

Monats-Flatrate-TarifeWer seinen Tablet PC unterwegs recht oft nutzen möchte, kann auch zu einer Datenflatrate mit monatlicher Abrechnung greifen. Je nach Surfverhalten gibt es diese beispielsweise bei 1und1 bereits ab 9,95€ monatlich - inklusive 1000 Megabyte Datenvolumen. Auch hier wird die Surfgeschwindigkeit auf GPRS gedrosselt, sobald die Grenze erreicht wurde. Das Surfen bleibt jedoch weiterhin kostenlos. Der Tarif kann jederzeit gekündigt werden. Möchte man unterwegs auf oft auch auf Videostreamingdienste wie YouTube zugreifen, so sollte ein Tarif mit einem hohen Datenvolumen gewählt werden. Tarife mit 3GB Traffic gibt es bereits ab 14,95€ monatlich. Für intensive Nutzung bieten Tarife ab 5GB ein ausreichend hohes Volumen um auch große Datenmengen zu übertragen. Hier beginnen die Preise bereits ab 19,95€ und bieten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Unnötiges Surfen vermeiden

Ganz egal zu welchem Tarif Sie auch greifen, unnötiges Surfen im mobilen Netz sollten Sie überall dort vermeiden wo es möglich ist. Steht in der Umgebung kostenloses WLAN zur Verfügung, so sollten Sie nach Möglichkeit darauf ausweichen. Bis heute weigern sich die Mobilfunkanbieter eine echte unbegrenzte mobile Datenflatrate mit voller Geschwindigkeit zur Verfügung zu stellen. Im folgenden Abschnitt finden Sie einige Anbieter und Tarife detailliert beschrieben (weitere Tarife auch auf http://www.i-tarife.de).

 

Passende iPad Mini Prepaid Tarife

Das iPad Mini stellt einen optimalen Begleiter in jeder Situation dar. Durch die kleinere Bauweise und dem geringen Gewicht ist es weitaus mobiler als der große Bruder. Als erster Tablet PC nutzt das iPad Mini die Nano SIM Karte. Diese ist etwas kleiner als die Micro SIM, welche derzeit noch im iPad zum Einsatz kommt. iPad Mini Prepaid Tarife sind hierfür optimal, da auch diese ohne Vertragsbindung genutzt werden können. Nach und nach stocken die Prepaid Anbieter ihr Angebot auf und bieten die Nano SIM nun auch zur Bestellung an. In unserer Übersichtstabelle finden Sie hierzu eine Kennzeichnung zum jeweiligen Anbieter. In der Übersicht erkennen Sie welcher Provider die kleine SIM Karte im Angebot hat.

 

Fonic - unsere Empfehlung

fonic_kleinFonic bietet seinen Kunden derzeit zwei unterschiedliche Tarife an. Zum einen die Fonic Tagesflat. Diese kostet 1,99€ pro Tag und ist bis zu einem Datenvolumen von 500MB in voller HSDPA Geschwindigkeit nutzbar. Wird die Grenze von 500MB erreicht, drosselt Fonic die Surfgeschwindigkeit auf GPRS herunter. Das Surfen ist jedoch weiterhin möglich und bleibt kostenlos. Dank des Fonic Kostenschutzes bezahlen Kunden monatlich maximal 20 Euro. Der Kostenschutz gilt hierbei jedoch lediglich für die Tagesflatrate. Wird diese Zehn mal im aktuellen Monat gebucht, so wird sie dem Kunden für den Rest des Monates kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Kostenschutz bietet ein monatliches Datenvolumen von insgesamt 5GB. Ab 5GB wird die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt.

Zum anderen bietet Fonic auch ein Classic Internet Paket an, welches sowohl mit dem Handy als auch mit dem Tablet-PC genutzt werden kann. Für eine monatliche Grundgebühr von 9,95€ bietet das Paket ein Volumen von 500MB im Monat. Nach dem Überschreiten des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt, das Surfen bleibt jedoch weiterhin kostenlos. Das Classic Internet Paket kann jederzeit gekündigt werden. Die HSDPA Geschwindigkeit bei Fonic beträgt derzeit 7,2 Mbit/s. Das Startpaket kostet einmalig 9,95€ und beinhaltet eine kostenlose Tagesflat.

Neben O2 ist Fonic in unserem Vergleich der einzige Anbieter der seinen Kunden das Nutzen von Voice over IP Diensten wie Skype und Instant Messaging Programmen wie MSN und ICQ ausdrücklich gestattet. Vielen iPad Nutzern sind diese Dienste wichtig. Durch die günstige Preispolitik und die Gestattung dieser Dienste erhält Fonic unsere Empfehlung.

 

BILDmobil

Bildmobil_kleinBILDmobil bietet das Prepaid Surfpaket ab sofort auch für alle iPad Nutzer an. Der Anbieter nutzt das gut ausgebaute Netz von Vodafone und bietet seinen Kunden derzeit eine Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s. Die Micro-SIM Karte für das iPad kostet einmalig 14,95€ und beinhaltet ein Startguthaben von 10,-€. Bei BILDmobil stehen insgesamt Fünf unterschiedliche Surfpakete zur Auswahl. Die Tarife beinhalten ein Datenvolumen von 1GB bzw. 3GB. Der Tarif mit 90 Tagen Laufzeit beinhaltet ein Datenvolumen von insgesamt 5GB. Wird das Datenvolumen im gebuchten Zeitraum erreicht, endet das Surfpaket automatisch und kann auf Wunsch erneut gebucht werden. Bei der SIM-Karte handelt es sich um eine reine Datenkarte ohne eigene Rufnummer. Folglich ist das Telefonieren und Simsen nicht möglich.

 

RTL Surfstick

RTL_SurfstickMit dem RTL Surfstick bietet RTL eine ähnliche Tarifauswahl wie Bildmobil. RTL nutzt das Netz von Vodafone und auch hier gibt es einige Tarife zur Auswahl. Neben den Paketen mit 90 Minuten oder 12 Stunden Laufzeit, bietet der Anbieter auch Pakete mit 7, 30 und 90 Tagen Laufzeit. Auch hier enden die Pakete nach erreichen des Datenvolumens automatisch, unabhängig von der gebuchten Laufzeit. Somit endet beispielsweise das Paket mit 90 Tagen Laufzeit bei einem erreichten Datenvolumen von 6GB automatisch, egal ob dieses bereits nach einigen Tagen erreicht wird.

Die Micro SIM Karte kostet einmalig 9,95€ und beinhaltet ein Startguthaben von 10,-€. Auch hier ist eine maximale Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabits pro Sekunde möglich. Bei der SIM-Karte handelt es sich um eine reine Datenkarte ohne eigene Rufnummer.

 

Maxxim Data und Simply Data

maxxim_kleinDie Prepaid Discounter Maxxim Data und Simply Data sprechen mit ihrem Angebot vor allem Vielsurfer an. Beide Anbieter nutzen hierbei Zwei unterschiedliche Netze. Für die Tarife mit 500MB und 1GB nutzen beide Anbieter das Netz von O2. Für den Tarif mit 5GB nutzen beide Anbieter das Netz von Vodafone. In beiden Netzen bieten die Anbieter ihren Kunden eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s. Beide Anbieter liefern die SIM Karte als 2 in 1 Karte. Kunden erhalten eine Mini SIM und eine Micro SIM Karte in einer.

Das Paket für 7,95€ bietet ein monatliches Datenvolumen von 500 Megabyte. Das Paket für 9,95€ monatlich bietet ein Volumen von 1 Gigabyte und eignet sich auch für Vielsurfer. Für eine monatliche Grundgebühr von 19,95€ gibt es ein Surfvolumen von 5 Gigabyte.

Alle Tarife können jederzeit gekündigt werden. Das Startpaket kostet einmalig 24,95€. Das Telefonieren mit Voice over IP Diensten wie Skype und das Nutzen von Instant Messaging Programmen wie MSN und ICQ is bei Maxxim und Simply nicht gestattet.

 

Base

baseBase bietet unterschiedliche Datentarife für das iPad an. Zum kostenlosen Mein Base Tarif hinzu buchbar, bietet Base als günstige Alternative die Internet Flat. Diese beinhaltet ein monatliches Datenvolumen von 500MB. Ab 500MB wird die Geschwindigkeit auf GPRS gedrosselt. Base bietet im Netz von E-Plus eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. Die Internet Flatrate ist zu Mein Base hinzu buchbar und kostet monatlich 10,-€. Neben der Internet Flat L mit 1GB Surfvolumen und einem monatlichen Grundpreis von 15,-€, bietet Base für Vielsurfer die Internet Flat XL mit einem monatlichen Datenvolumen von 5GB an. Wird das Volumen von 5GB im aktuellen Monat erreicht, so wird die Surfgeschwindigkeit auf GPRS gedrosselt. Der Tarif kostet monatlich 20,-€ und ist zu Mein Base hinzu buchbar. Beide Tarife sind monatlich abbestellbar.

 

Simyo

simyo_kleinSimyo bietet seinen Kunden ebenfalls die kleine Micro-SIM Karte für das iPad an. Bei Simyo gibt es den Optimum Datentarif mit 1GB für 9,90€ monatlich. Für Vielsurfer hingegen eignet sich der Maximum Tarif mit 3GB für 14,90€ monatlich. Das Startpaket mit Micro-SIM Karte kostet einmalig 4,90€ und beinhaltet ein Startguthaben von 10,-€. Der Simyo Datentarif ist monatlich kündbar und erfordert keine langfristige Vertragsbindung. Auch Simyo bietet im Netz von E-Plus eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s an.

 

Fazit

Auf dem Prepaid Markt stehen viele unterschiedliche Tarife zur Auswahl. In unserem Vergleich befinden sich 8 Anbieter, welche sich optimal für das iPad von Apple eignen. Zu welchem Tarif Sie auch greifen, mit einem Prepaid Angebot gehen Sie keinerlei Risiko ein. Alle in unserem Vergleich vorgestellten Prepaid Tarife sind jederzeit kündbar. Sind Sie mit Ihrem Anbieter nicht zufrieden, können Sie jederzeit zu einem anderen wechseln.